Prof., Prof. zw., Dr. et Mgr., Dipl. Ing. (oec.) Alexander Bělohlávek, prof. hon., dr.h.c.

Partner

Akademisches Profil und akademische Qualifikation:

1987-1988: Juristische Fakultät Jan-Evangelista-Purkyně-Universität in Brno (heute Masaryk-Universität Brno)
1988-1991: Juristische Fakultät der Karls-Universität Prag, Institut für Internationale Beziehungen und Internationales Recht an der Fakultät für Rechtswissenschaft der Karls-Universität in Prag (Titel „Mgr. iur.“ bzw., nach Abschluss des postgradualen Studiums 1993, „Dr.“). Volljurist seit 1991.
1989-1992: Fakultät für Wirtschaftswissenschaft, Fachbereich internationale Wirtschaftsbeziehungen, Nostrifikation durch das Tschechische Schulministerium i.J. 1996 („Dipl. Ing. – inženýr“ / „inženýr ekonomie“ – ein dem Diplom-Volkswirt vergleichbarer Ingenieursstudiengrad)
1991-1993: postgraduales Dissertationsstudium, Fakultät für Rechtswissenschaft der Karlsuniversität Prag, Fach: Zivilrecht I (Verteidigung der Doktorarbeit XII.1993)
1996: Verleihung des Dozententitels.
2001: Mit Wirkung zum 1.4.2001 vom Staatspräsidenten der Tschechischen Republik zum Universitäts-Professor ernannt
1992: Ehrendoktorat honoris causa (Dr.h.c.), auf gemeinsamen Vorschlag der Juristischen Fakultät und der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der KROK, Kiew, Ukraine
2012: Mit Wirkung zum 1.10.2012 in Polen zum ordentlichen Professor (Prof. zw. / „Profesor zwyczajny“ für Völkerrecht, Internationales Privatrecht und Internationale Beziehungen an der Fakultät für Rechtswissenschaft und öffentliche Verwaltung der WSMW ernannt (Warschau / Polen).
2015: Ehrenprofessor („Profesor Honorificus“) – Internationales Recht (Siehe auch den Abschnitt „Akademische Tätigkeit“)

Akademische Tätigkeit:

1991-1996: Juristische Fakultät der Karlsuniversität Prag / Tschechische Republik, Fachassistent (Institut für Urheberrecht, Rechte geistigen Eigentums und das Wettbewerbsrecht; Lehrstuhl für Handels- und Wirtschaftsrecht – Fächer: Handelsrecht, internationales Privatrecht, Außenhandelsrecht). Heute an derselben Fakultät Mitglied der Kommission für staatliche Doktorprüfungen im postgradualen Studium.
1992 – heute: Lehrstuhl für Recht, Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der VŠB – Technische Universität Ostrava / Tschechische Republik (seit 1.4.2001 Professor am Lehrstuhl für Recht, 1996 bis III. 2001: Dozent daselbst, 1992-1996: Fachassistent daselbst; Fachgarant: Wirtschaft und Recht für Unternehmer, Mitglied des Fachrats für das Doktorandenstudium; Fachgarant: Außenhandelsrecht und Rechtsvorschriften in der Wirtschaft und im Unternehmen, Garant des akkreditierten Fachs für das postgraduale Studium und Doktorandenstudium in tschechischer und deutscher Sprache, etc.)
2009 – heute: Lehrstuhl für internationales und europäisches Recht, Fakultät für Rechtswissenschaft der Masaryk-Universität (externe Professur, Mitglied der Kommission für staatliche Doktorprüfungen im Fach Internationales Privatrecht und europäisches Recht; außerdem Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Zivilrecht an derselben Fakultät für Rechtswissenschaft)
2012 – 2018: Professor („profesor zwyczajny“) und Leiter des Lehrstuhls für Internationales Recht und internationale Beziehungen an der WSM – Warschauer Universität für Management, Polen
2018 – heute: Professor („proesor zwyczajny“) und Leiter des Instituts für internationales Recht (Völkerrecht, Internationales Privatrecht und internationale Beziehungen) an der Universität Collegium Humanum, Warschau, Polen
2015 – heute: Lehrstuhl für internationales Recht, Fakultät für Rechtswissenschaft, Universität Westböhmen

Sonstige Berufstätigkeit als Jurist (außerhalb des akademischen Rahmens):

1989-heute: gerichtlich bestellter Dolmetscher für die deutsche Sprache
1993-1994: Kommerzanwalt
1994-heute: Rechtsanwalt (Tschechische Rechtsanwaltskammer; bis IX. 2015 auch Niederlassung im Staat New Jersey, USA durch die Registrierung des Obersten Gerichtshofs in New Jersey; derzeit Niederlassung in Den Haag, Niederlanden)
2003-2008: Mitglied im Beratergremium des Vorsitzenden der tschechischen Datenschutzbehörde
2003-2008: Mitglied im Beratergremium des Vorsitzenden des tschechischen Amts für Telekommunikation
Tätigkeit im Bereich Schiedsgerichtsbarkeit – siehe nachstehend im Abschnitt „Weitere fachbezogene Tätigkeit“).

Weitere fachbezogene Tätigkeit:

ICC – Internationale Handelskammer (International Chamber of Commerce) Paris

  • Ausschuss für Schiedsverfahren bei dem der ICC-Nationalkomitee in der der Tschechischen Republik (bis 2017 Vorsitzender des Ausschusses, nun Mitglied des Ausschusses)
  • Mitglied des Ausschusses für Schiedsverfahren bei der ICC, Paris
  • 2009 – 2018 Mitglied des Internationalen Schiedsgerichtshofs der ICC, Paris (drei Amtszeiten)
  • Mitglied der European Arbitration Group

Tätigkeit als Schiedsrichter

  • Mitglied des ICC-Internationalen Schiedsgerichtshofs (ICC International Court of Arbitration) – Mitglied des Gerichts für die Tschechische Republik
  • Streitigkeiten in Ad hoc-Verfahren und nach den UNCITRAL-Regeln
  • Streitigkeiten vor ständigen Schiedsgerichten (zu den Details siehe weiter unten)
  • Auf Wunsch ist eine separate Übersicht der Erfahrungen im Bereich Schiedsgerichtsbarkeit (als Schiedsrichter) verfügbar. Bis 2019 Teilnahme an über 500 Schiedsverfahren (Streitigkeiten) als Mitglied des Schiedsgerichtes, Vorsitzender des Schiedsgerichtes oder Einzelschiedsrichter.

Eingetragen als Schiedsrichter in den Schiedsrichterverzeichnissen folgender ständigen Schiedsgerichte:

  • Schiedsgericht bei der Wirtschaftskammer der Tschechischen Republik und der Agrarkammer der Tschechischen Republik
  • Internationales Schiedsgericht bei der Tschechischen Produkten- und Warenbörse, Tschechische Republik – Stellvertretender Präsident des Schiedsgerichtes
  • Internationales Schiedsgericht der Wirtschaftskammer Österreich (VIAC) und Mitglied des Internationalen Beraterausschusses VIAC
  • Internationales Schiedsgericht für Handelssachen bei der Handels- und Industriekammer der Russischen Föderation – MKAS TPP (Moskau / Russische Föderation)
  • Internationales Schiedsgericht bei der Unabhängigen Schiedskammer (Moskau / Russische Föderation)
  • Internationales Schiedsgericht bei der Handels- und Industriekammer der Republik Moldau (Chișinău)
  • Internationales Schiedsgericht bei der Handels- und Industriekammer der Ukraine (Kiew)
  • Schiedsgericht für Handelssachen bei der Handels- und Industriekammer Litauen (Vilnius)
  • Internationales Schiedsgericht Kasachstan (Almatı / Kasachstan)
  • Schiedsgericht bei der Handels- und Industriekammer Slowenien (Ljubljana / Slowenien)
  • Internationales Handelsschiedsgericht bei der Handels- und Industriekammer Weißrussland (Minsk / Weißrussland)
  • Internationales Schiedsgericht bei der Industrie- und Handelskammer Rumäniens (Bukarest)
  • Internationales Schiedsgericht bei dem Institut für Internationales Privatrecht (Sofia / Bulgarien)
  • Schiedsgericht bei der Wirtschaftskammer Polen (Warschau)
  • Regionales Zentrum für Schiedsverfahren in Kuala Lumpur – KLRCA Kuala Lumpur Regional Center of Arbitration (Kuala Lumpur / Malaysia)
  • Internationale Schiedskommission in Harbin – Harbin Arbitration Commission (Harbin / China)
  • Internationales Schiedsgericht in Shenzhen – Shenzhen Court of International Arbitration (Shenzhen / China)
  • und andere.

Statistische Angaben zur Tätigkeit als Schiedsrichter:

  • Bis 2019 Teilnahme an ca. 500 Schiedsverfahren (Streitigkeiten) als Mitglied des Schiedsgerichtes, Vorsitzender des Schiedsgerichtes, oder Einzelschiedsrichter. In einigen Fällen auch bestellt als Sachverständiger für Rechtsfragen und rechtlich-wirtschaftliche Fragen.
  • Eingehendere statistische Angaben auf Anfrage in folgender Struktur: inländische und ausländische Schiedsverfahren; Schiedsverfahren unter Beteiligung von Staaten oder öffentlich-rechtlichen Rechtsträgern; Aufschlüsselung nach dem Ort des Schiedsverfahrens.

WJA –The World Jurist Association (Washington D.C. / USA)

  • 1994 – heute: Mitglied
  • 1996 – 2009: Nationalpräsident für die Tschechische Republik
  • 2007 – 2009: Präsident of the World Association of Lawyers; einer Unterorganisation im Rahmen der WJA
  • 2009 – 2011: First WJA- Erster Vizepräsident
  • 2011 – 2015: WJA-Präsident of the WJA
  • 2015 – heute: unmittelbarer Amtsvorgänger des Präsidenten der WJA und Mitglied der Geschäftsführung (Board of Governors).

etc.

Mitgliedschaft in Standes- und Fachorganisationen (Auswahl):

  • ABA –American Bar Association, Mitglied der Sektion für Internationales Recht
  • ArbAut – Österreichische Assoziation für Schiedsverfahren
  • ASA – Schweizerische Vereinigung für Schiedsgerichtsbarkeit
  • ASIL – American Association of International Law
  • ČAK – Tschechische Anwaltskammer
  • ČES – Tschechische Wirtschaftsvereinigung (Česká ekonomická společnost)
  • ČSMP – Tschechische Gesellschaft für Völkerrecht
  • DIS – Deutsches Institution für Schiedsverfahren
  • DTSW – Deutsch-Tschechische und Deutsch-Slowakische Wirtschaftsvereinigung
  • IBA –International Bar Association
  • ICC – International Chamber of Commerce (Einzelheiten sehe oben)
  • ICC WBLI – ICC World Business Law Institute (Institut für Internationales Handelsrecht bei der ICC)
  • ILA –International Law Association, Headquarters Branch, London
  • Law Society of England and Wales, Associate Member
  • Deutsch-Tschechische Juristenvereinigung; Deutschland – Tschechische Republik
  • Deutsch-Russische Handelskammer; Frankfurt a.M. / Deutschland
  • RAA – Russischer Verband für Schiedsverfahren; Moskau, Russland
  • WJA – The World Jurist Association, Washington D.C., USA – siehe weiter oben zu den Details

etc.

Vortrags- und Vorlesungstätigkeit und Teilnahme an Fachkonferenzen außerhalb des Rahmens der akademischen Tätigkeit (Auswahl):

  • Seit 1990 Teilnahme an mehr als 300 internationalen Konferenzen.
  • Vorträge in zahlreichen Ländern (Auswahl): Albanien (2014), Aruba (2017), Australien (Sydney) (2003), Österreich (fortlaufende Vortragstätigkeit an zahlreichen Orten und bei verschiedenen Anlässen seit 1991), Bahamas (2016, 2018), China (Shanghai, Jinan) (2014, 2018), Deutschland (fortlaufende Vortragstätigkeit an zahlreichen Orten und bei verschiedenen Anlässen seit 1991), Frankfreich (Paris, Lyon), Indien (New Delhi) (1998), Island (Reykjavík) (2015, 2016, 2017, 2018), Irland (Dublin) (2001), Israel (Jerusalem) (2008), (Jerusalem, Tel Aviv) (2013), Italien (Rom) (2004), Japan (Fukuoka) (2018), Kroatien (Zagreb) (2016), Litauen (Vilnius) (2012, 2014), Mexiko (Mexico City) (2008, 2019), Republik Moldau (Chișinău) (2016), Niederlande (2010), Polen (2009, 2010, 2011, 2015), Portugal (Lissabon) (2008), Russland (Moskau, St. Petersburg, Vladivostok) (fortlaufend seit 2005), Katar (Doha) (1997), Slowakei (fortlaufend), Südafrika (Kapstadt, Johannesburg, Stellenbosch) (1998, 2016), Schweiz (fortlaufende Vortragstätigkeit an zahlreichen Orten und bei verschiedenen Anlässen seit 1992), Tschechische Republik (fortlaufend), Türkei (Istanbul) (2012), Ukraine (fortlaufend seit 1996), Großbritannien, USA (Washington D.C., Los Angeles und New York, fortlaufend) (fortlaufend seit 2007), um nur einige zu nennen.
  • Eine detaillierte Übersicht der Vortragstätigkeit auf Konferenzen, Kongressen und an ausländischen Universitäten und Hochschulen ist ebenfalls verfügbar in einem separaten Teil dieses Profils.
  • Vortragender im Rahmen von Programmen für Fachpublikum: Justizakademie der Tschechischen Republik, Justizakademie der Slowakischen Republik, etc.

Publikationstätigkeit:

  • Seit 1989 sind mehr als 500 publizierte Arbeiten belegt, darunter mehr als 150 Monografien (als alleiniger Autor oder Mitglied eines Autorenkollektivs). Mehr als die Hälfte aller veröffentlichten Arbeiten sind außerhalb der Tschechischen Republik erschienen.
  • Eine detaillierte Übersicht der Veröfentlichungen ist ebenfalls verfügbar in einem separaten Teil dieses Profils.
  • Sprachen der Veröffentlichungen (incl.Monogrfien): Englisch, Tschechisch, Französisch, Deutsch, Polnisch, Russisch, Rumänisch, Spanisch und Ukrainisch.
  • Zitierungen (In- u. Ausland): ca. 2.000 belegte Zitatstellen.
  • In- u. ausländische Rezensionen eigener publizierter Arbeiten: mehr als 70 veröffentlichte Buchrezensionen.

Mitgliedschaft in Redaktionsbeiräten und Tätigkeit als Editor für Beiträge in Fach- und wissenschaftlichen Periodika:

  • The Lawyer Quarterly (Redaktionsbeirat, Institut für Staat und Recht an der Tschechischen Akademie der Wissenschaften, in englischer Sprache erscheinendes Periodikum)
  • Bulletin advokacie (Redaktionsbeirat, Tschechische Anwaltskammer)
  • Law / Technology (Redaktionsbeirat, Washington D.C., USA)
  • CYIL – Czech Yearbook of International Law (leitender Mitherausgeber; Huntington, NY, US: Verlag JurisPublishing)
  • CYArb – Czech & (Central European) Yearbook of Arbitration (leitender Mitherausgeber; Huntington, NY, US: Verlag JurisNet)
  • RomeDatabase Bulletin und RomeDatabase als elektronisches Medium (leitender Redakteur; DenHaag: Verlag Lex Lata)
  • Anthologie des Zivilprozesses, Jahrbuch, Mitglied des Redaktionsbeirats, Kiew: Taras-Schewtschenko-Universität, Fakultät für Rechtswissenschaft
  • Journal of International Trade and Arbitration Law, Mitglied des wissenschaftlichen und redaktionellen Beirats, Istanbul / Türkei
  • Internationales Recht und das Recht internationaler Organisationen, Mitglied des Redaktionsbeirats, Moskau / Russische Föderation
  • Sententia – European Journal of Humanities, Mitglied des Redaktionsbeirats, Moskau / Russische Föderation – Bratislava / Slowakei
  • Monitor Prawniczy, Mitglied des programmatischen (Redaktions-)Beirats, Warschau / Polen, Verlag C. H. Beck.
  • Právnické listy (Juristische Blätter), Mitglied des Redaktionsbeirats, Fakultät für Rechtswissenschaften, Universität Westböhmen, Pilsen / Tschechische Republik

etc.

Sprachkenntnisse:

  • Tschechisch – Muttersprache (bilingual / zwei Muttersprahen) [A]
  • Deutsch – Muttersprache (bilingual / zwei Muttersprachen), gerichtlich (staatlich) zugelassener Dolmetscher für die deutsche Sprache [A]
  • Englisch [A]
  • Slowakisch [A]
  • Russisch [A]
  • Polnisch [B]
  • Ukrainisch [C]
  • Isländisch [C]
  • teilweise brauchbare praktische Kenntnisse der französischen, holländischen und dänischen Sprache

Fachliche Schwerpunkte:

  • Schiedsverfahren und alternative Streitbeilegungsverfahren („ADR“)
  • Investitionsschutz und Schiedsverfahren in Sachen Investitionsschutzabkommen
  • Internationales Privatrecht und Prozessrecht
  • Völkerrecht
  • Internationaler Handel und Außenhandel
  • Internationales Finanzrecht und Bankwesen
  • EU-Recht
  • Handels- und Gesellschaftsrecht (einschl. Auslandsinvestitionen, Fusionierungen und Übernahmen („M&A“))
  • Internationaler Verkehr und Transport (insbesondere Lufttransport)
  • Internationales (grenzüberschreitendes) Insolvenzrecht und EU Insolvenzrecht
  • Internationale Rechtshilfe

Publikationstätigkeit

Konferenzen